SPD Desaster nach Wahl: Wer ist Andrea Nahles? + Sonntagsumfrage zum 29.04.18

Andrea Nahles Berufswunsch? „Bundeskanzlerin“, so stand es schon in der Abitur Zeitung. Heute werfen wir nicht nur einen Blick auf die aktuellen Hochrechnungen zum Sonntag, sondern auch einen Blick auf die Verheerenden Zahlen für die SPD. Nachdem Nahles zur SPD Vorsitzenden gewählt wurde, stürzt die SPD auf unter 20%. Drei der sechs Institute prognostizieren nur 18%. Davon profitieren die Gründen. Auch bei der CDU bröckeln im Schnitt 3% die in dieser Woche zur AfD wandern.Hier geht es direkt zu den Hochrechnung der Sonntagsumfrage.

Andrea Nahles nimmt desaströses Wahlergebnis hin

Nach der Wahl der neuen SPD Chefin Andrea Nahles stürzt die Partei weiterhin. Mittlerweile schafft es die SPD  in den meisten Umfragen und hält Kurs auf die ewige Vergessenheit. Je schwächer die SPD wird, desto geringer sind die Chancen auf eine große Koalition. Im aktuellen Parteiensystem gäbe es nach dieser Möglichkeit nur noch die Option einer Jamaika Regierung um Bündnis 90 / Die Grüne, FDP und CDU / CSU.

Jamaika als auswegloser Ausweg

Der Konstellation wurde ja aber bereits eine Absage erteilt, nach der letzten Bundestagswahl 2017. Der Absturz der SPD sollte nicht nur für Sozialdemokraten erschreckend sein. Die Wahl der neuen Parteichefin Andrea Nahles hat keinerlei positive Signale gegeben. Andrea Nahles ist unter den jungen Sozialdemokraten aufgewachsen. Sie stand schon immer dafür, die Partei Elite zu kritisieren. Sie verstand es aber auch Menschen hinter sich zu bündeln. Abseits dieser jungen Partei, findet Andrea Nahles aber nicht die richtigen Konzepte. Auch in Interviews und im Bundestag, bleiben nur Kommentare hängen, wie „Ätschibätischi“. Das schleichende Ende der SPD. Werfen wir noch einen kleinen Blick auf das Leben von Andrea Nahles und ihre politische Karriere.

Heftiger Widerstand in der SPD: Misslingt der Stabwechsel

Wer ist Andrea Nahles? Die neue SPD Cheffin

Geboren und aufgewachsen in Weiler (bei Mayen) als Tocher eines Mauerermeisters und seiner Frau mit ihrem jüngren Bruder. Katholisch geprägt absolvierte sie hier auch die Realschule und die allgemeine Hochschulreife. Ihr Berufswunsch in der Abiturzeitung? Bundeskanzlerin. Andrea Nahles politische Karriere in Jahren

  1. 1988 bis 1999 – Juso Mitglied
  2. 1999 bis 2009 – Kreistagsmitglied der SPD
  3. 1998 bis 2002 – SPD Bundestagsabgeordnete und wieder seit 2005
  4. 2009 bis 2013 – SPD Generalsekretärin
  5. seit 2017 – SPD Fraktionsvorsitzende
  6. seit 2018 – SPD Vorsitzende

Quelle: Wikipedia / Andrea Nahles

SPD-Parteitag: Vorstellungsrede von Andrea Nahles am 22.04.2018

Hochrechnung und Prognose

Umfrageergebnisse: wahlrecht.de

Geht es nach den Umfragen der Institute, dann erreicht die CDU die Woche 32,9% und damit 14.590.625 Wähler. Die Partei bleibt stabil, verliert aber -0,2% in der Gunst der Wähler. Von vorher 33,1%. Die Sozialedemokratische Partei erreicht 18,2%, das sind 8.070.736 Bundesbürger. Ein weiteres Minus und wie schon zuvor um Andrea Nahles berichtet, ein weiterer Schritt in Richtung Untergang der SPD von vorher 18,5%. Langfristig sinkt die Partei um-2,7% in der Gunst der Wähler, keine gute Prognose für die nächste Bundestagswahl 2021.

Die grüne Partei erreicht 12,1%, damit 5.380.491 Wähler. Somit steigt sie um 0,3%, beim Blick auf die aktuellen Ergebnisse. Die Liberalen erreichen 9,1%. Somit bleibt die Partei gleich zur Vorwoche. Gleichzeitig schafft die Linke 10,2%, ein minimales Plus von 0,1%, beim Blick auf die aktuellen Ergebnisse der Institute. Verglichen mit den letzten Wochen immerhin schon ein Plus von 0,7%, beim Blick auf die langfristigen Ergebnisse. Die AfD erreicht 13,5%, damit 5.931.991 Stimmen. Dadurch steigt die Partei um 0,1% bei den Wählern. Von zuvor 13,4%. Im Vergleich mit den letzten Wochen sinkt die Alternative für Deutschland um 2,5%, beim Blick auf die langfristigen Ergebnisse. Dagegen schaffen die sonstigen Parteien nur 4,1% und sinken um -0,1% in der Gunst der Wähler.

CDU SPD Grüne FDP Linke AfD Sonstige
32,90% 18,20% 12,10% 9,10% 10,20% 13,50% 4,1%

Eine Koalition aus CDU/SPD, CDU/FDP/Grüne, wird möglich

Zurzeit keine Chance auf eine Koalition haben CDU/FDP, SPD/Grüne, SPD/FDP/Grüne, SPD/Linke, CDU/AfD, während die Verbindung aus CDU/SPD, CDU/FDP/Grüne, nach aktuellem Stand, Chancen auf den Sieg hat.

Koalitionen
CDU/FDP nicht möglich
CDU/SPD möglich
SPD/Gruene nicht möglich
SPD/FDP/Grune nicht möglich
CDU/FDP/Gruene möglich
SPD/Linke nicht möglich
CDU/AfD nicht möglich

Die aktuellen Umfragen zur Bundestagswahl

(Stand: 29.04.2018 01:10:49

Partei / Institut Aktuell Wäher in % Veränderung / Woche Veränderung / Langzeit Wähler in Personen
CDU
Allensbach 28.04.2018 32,0% -1,0% -3,5% 14.179.176
Emnid 28.04.2018 34,0% 0,0% -2,0% 15.065.375
Forsa 27.04.2018 34,0% 1,0% -2,0% 15.065.375
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 33,0% 0,0% -3,5% 14.622.275
GMS 19.04.2018 32,0% -1,0% -3,0% 14.179.176
Infratext dimap 24.04.2018 31,5% 0,0% -2,8% 13.957.626
INSA 24.09.2017 32,9% 0,0% -4,3% 14.577.965
2017 32,9% -0,2% -2,9% 14.590.625
Σ 32,9% -0,2% 32,9% 14.590.625
SPD
Allensbach 25.04.2018 20,5% 2,5% -0,5% 9.083.535
Emnid 28.04.2018 18,0% -1,0% -3,5% 7.975.787
Forsa 28.04.2018 17,0% -2,0% -3,5% 7.532.687
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 20,0% 2,0% 0,0% 8.861.985
GMS 27.04.2018 17,0% -1,0% -3,5% 7.532.687
Infratext dimap 19.04.2018 17,0% -1,5% -4,3% 7.532.687
INSA 24.04.2018 18,0% -2,5% -5,1% 7.975.787
2017 24.09.2017 20,5% 2,0% -0,4% 9.083.535
Σ 18,2% -0,3% 18,2% 8.070.736
Grüne
Allensbach 25.04.2018 11,0% 0,0% 1,5% 4.874.092
Emnid 28.04.2018 12,0% 0,0% 2,5% 5.317.191
Forsa 28.04.2018 13,0% -1,0% 2,0% 5.760.290
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 13,0% 2,0% 3,5% 5.760.290
GMS 27.04.2018 12,0% 0,0% 2,0% 5.317.191
Infratext dimap 19.04.2018 12,0% 0,5% 3,0% 5.317.191
INSA 24.04.2018 12,0% 3,1% 3,4% 5.317.191
2017 24.09.2017 8,9% -2,9% -0,8% 3.943.583
Σ 12,1% 0,3% 12,1% 5.380.491
FDP
Allensbach 25.04.2018 10,0% 1,0% 1,5% 4.430.993
Emnid 28.04.2018 9,0% 0,0% 0,5% 3.987.893
Forsa 28.04.2018 9,0% 1,0% 0,0% 3.987.893
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 7,0% -3,0% -2,5% 3.101.695
GMS 27.04.2018 9,0% 0,0% 0,5% 3.987.893
Infratext dimap 19.04.2018 10,0% 1,0% 1,5% 4.430.993
INSA 24.04.2018 9,5% -1,2% 1,8% 4.209.443
2017 24.09.2017 10,7% 1,6% 1,8% 4.741.162
Σ 9,1% 0,0% 9,1% 4.019.543
Linke
Allensbach 25.04.2018 9,0% -2,0% -1,0% 3.987.893
Emnid 28.04.2018 11,0% 1,0% 1,0% 4.874.092
Forsa 28.04.2018 10,0% 1,0% 1,0% 4.430.993
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 10,0% 0,0% 1,0% 4.430.993
GMS 27.04.2018 11,0% 1,0% 1,5% 4.874.092
Infratext dimap 19.04.2018 10,0% -1,0% -0,5% 4.430.993
INSA 24.04.2018 10,5% 1,3% 1,6% 4.652.542
2017 24.09.2017 9,2% -0,9% -0,3% 4.076.513
Σ 10,2% 0,1% 10,2% 4.525.942
AfD
Allensbach 25.04.2018 12,0% -2,0% 1,0% 5.317.191
Emnid 28.04.2018 14,0% 2,0% 3,5% 6.203.390
Forsa 28.04.2018 12,0% -1,0% 1,5% 5.317.191
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 13,0% 0,0% 3,0% 5.760.290
GMS 27.04.2018 13,0% -1,0% 0,5% 5.760.290
Infratext dimap 19.04.2018 15,0% 0,0% 2,5% 6.646.489
INSA 24.04.2018 15,5% 2,9% 6,9% 6.868.038
2017 24.09.2017 12,6% -0,8% 1,6% 5.583.051
Σ 13,5% 0,1% 13,5% 5.931.991
Sonstige
Allensbach 25.04.2018 3,5% -0,5% -1,0% 1.550.847
Emnid 28.04.2018 4,0% 0,0% -0,5% 1.772.397
Forsa 28.04.2018 5,0% 1,0% 1,0% 2.215.496
Forschungsgruppe Wahlen 27.04.2018 3,0% -2,0% -2,5% 1.329.298
GMS 27.04.2018 5,0% 1,0% 1,0% 2.215.496
Infratext dimap 19.04.2018 4,0% 0,5% 0,0% 1.772.397
INSA 24.04.2018 3,0% -2,0% -2,6% 1.329.298
2017 24.09.2017 5,0% 0,8% 0,4% 2.215.496
Σ 4,1% 4,1% 4,1% 1.800.091

Inland: Brandenburg AfD knapp hinter Volksparteien | Ausland: Arabische Truppen nach Syrien?

Politik Nachrichten – Kaum zu glauben aber wahr: Die AfD erreicht ein Rekordergebnis in Brandenburg und liegt nur noch knapp hinter SPD und CDU. Gleichzeitig wird ein junger Israli in Berlin offen auf der Straße attackiert, filmt die Tag sogar. Ein „Unbekannter attackiert Kippa tragenden Mann mit Gürtel“ titelt der Berliner RBB. In Frankfurt wirft man dabei einen Blick auf Syrien und die aktuelle politische Langzeitperspektive in „Arabische Truppen nach Syrien?“. Alle Schlagzeilen, direkt nach den Kurzmeldungen der Woche.

Direkt zur aktuellen Prognose & Hochrechnung zum 18.04.2018.

  1. AfD erreicht Rekordergebnis, nur noch knapp hinter SPD und CDU
  2. Unbekannter attackiert Kippa tragenden Mann mit Gürtel
  3. Arabische Truppen nach Syrien?

Politik Nachrichten: Brandenburg – AfD knapp hinter Volksparteien

Die Schlagzeilen der Woche:

AfD (22%) erreicht Rekordergebnis, nur noch knapp hinter SPD und CDU

Kaum zu glauben aber wahr, die AfD steht in Brandenburg knapp hinter den zwei großen Volksparteien CDU und SPD. Nur noch wenige Prozentpunkte unterscheiden die Parteien voneinander. Während solche Wahlergebnisse bisher eher aus der Provinz bekannt waren, sind sie nun auch in einem Bundesland Realität geworden. Die AfD liegt als Partei des rechten Spektrums hinter der christlich-demokratischen Union und der Sozialdemokratischen Partei. Ein echtes Rekordergebnis für die Partei ein Alarmzeichen für die Politik. Brandenburg scheint sich besonders abgehängt zu fühlen im Jahr 2018. Die Gründe können natürlich extrem vielfältig sein, doch sind sicher auch zurückzuführen auf die extrem lange Regierungsbildung uns das monatelange verhandeln in Berlin. Keine Entscheidung, kein Fortschritt, die Menschen fühlen sich zunehmend abgehängt. In Brandenburg äußert sich dieses Gefühl nun durch die aktuellen Prognosen und Hochrechnungen der Wahlberechtigte. Der gesamte Blick auf Brandenburg, jetzt auf Welt: AfD erreicht Rekordergebnis, nur noch knapp hinter SPD und CDU.

AfD bald auch in Brandenburg ganz vorn?

RBB – Unbekannter attackiert Kippa tragenden Mann mit Gürtel

Schockierend. Abstoßend. Mittlerweile normal. Schon vor einigen Monaten warnen israelische Gläubige in Berlin ihre Glaubensbrüder öffentlich mit der Kippa zu laufen. Ein junger Israeli, selber kein gläubiger Jude, wollte beweisen, dass es möglich ist. Er zog sich als du die Kippe an, die er vor wenigen Tagen von einem Freund in Israel geschenkt bekommen hatte. Er verließ die Wohnung, schloss die Tür, stieg die Treppen hinunter, ging auf die Straße, läuft den Weg entlang und keine fünf Minuten später spricht ihn ein arabischer Jugendlicher an. Ohne Umwege zückt er seinen Gürtel, beginnt die Schläge und schreit auf Arabisch immer wieder „Jude! Jude!“ Welche Gedanken verfolgen diese Menschen und wie kann man mit diesem Problem umgehen? Der RBB wirft einen Blick auf Berlin und Berlin Schattenseiten: Unbekannter attackiert Kippa tragenden Mann mit Gürtel.

Arabische Truppen nach Syrien? – Frankfurter Rundschau

US-Präsident Donald Trump erwägt den kompletten Abzug der US-Streitkräfte aus Syrien. Syrien liegt seit über 7 Jahre nicht nur im Bürgerkrieg, sondern auch in einer extremen humanitären Katastrophe. Die Flüchtlingswelle hat Europa erreicht und dennoch zeichnet sich kein Frieden im Land ab. Die jüngsten Meldungen rund um den Giftgasanschlag in Duma, schockieren die Welt. Die USA, Frankreich und Großbritannien reagierten mit einem gezielten Militärschlag auf dem mutmaßlichen Giftgasanschlag der syrischen Regierung. Moskau verhindert nach wie vor die Zusammenarbeit. Internationale Inspekteure sind längst im Land, doch kommen aufgrund von massiven Beschuss nicht bis zur Anschlag Stelle durch. Während Mikrofone von internationalen TV-Sendern wie CNN nur wenige Kilometer entfernt von diesem Ort Interviews führen können, wurden die internationalen Kontrolleure heute kurz vor der Ankunft beim Einschlagsort beschossen.

Die Arbeit wird behindert und mittlerweile ist der Anschlag 12 Tage her. Reste und Spuren des vermeintlichen Angriffs mit Chlorgas sind immer schwieriger auszumachen. Die Lage ist verfahren und viele internationale Akteure sind aktiv: Russland, Iran, Israel und natürlich auch USA, Frankreich und Groß Britannien. Die verzweifelte Lage bringt den US Präsidenten nun dazu, dass er seine Truppen aus dem Land abziehen will. Geplant ist die Übergabe an die Truppen aus Saudi-Arabien oder dem berüchtigten Black Water Unternehmen, dass ich bereits über den Auftrag informieren liest. Die internationale Konfrontationen dem krisengeschüttelten Dank, sie sind mittlerweile so groß geworden, dass ich einen Rückzug der USA aus Syrien. Besonders in einer höchst kritischen Situation des gegenseitigen Militärs aus dem Weg zu gehen.

Die aktuelle Situation im Überblick beleuchtet die Frankfurter Rundschau in ihrem heutigen Artikel: Arabische Truppen nach Syrien?

„Vergeltung für Giftgaseinsatz“: Erste alliierte Angriffswelle mit hundert Raketen trifft Syrien

Giftgasattacke in Syrien: Russland findet angebliche Beweise für Assads Unschuld

Politik im Inland und Ausland: Nachrichten und Presseschau

Hier gibt es die aktuelle Prognose & Hochrechnung zum 18.04.2018 11:42:24 Uhr.

Handelsblatt

Im Handelsblatt geht es in dieser Woche um „Europa will sich doch nicht vom IWF lossagen“ und „Merkel muss auf Macron zugehen, sonst steht Deutschland in der EU auf verlorenem Posten“. Mehr News aus dieser Woche:

Zeit

Die Redaktion der Zeit berichtet über „Fall Sergej Skripal – OPCW-Chef weist russische Darstellung zurück“ und „Brexit – Theresa May verliert Brexit-Abstimmung im Oberhaus“ . Weitere News vom Blog:

ZDF

Das ZDF befasst sich in dieser Woche mit „Zentralrat der Juden erschüttert“ und „Merkel will mit Härte vorgehen“. Mehr vom Blog:

Deutsche Welle

Die Redaktion der Deutsche Welle wird im Fokus berichtet über „Zwangsprostitution: „Das Milieu nicht sich selbst überlassen“ sowie „In Italien Strafanzeige gegen Tochterfirma von Rheinmetall“. Mehr News aus dieser Woche:

Welt

Dagegen berichtet die Welt heute über „Schärferes Asylrecht in Österreich: Flüchtlinge sollen bei Einreise Hunderte Euro zahlen“ und „AfD erreicht Rekordergebnis, nur noch knapp hinter SPD und CDU“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Spiegel

Die Journalisten von Spiegel beschäftigen sich mit „Repicturing Homeless“ – eine andere Sicht auf Obdachlose“ und „Großbritannien: May verliert Brexit-Abstimmung im Oberhaus“ . Weitere News vom Blog:

TZ

Neu von der TZ in dieser Woche ist ua. „Erdogan zieht Wahlen vor – deutsche Politiker reagieren empört“ sowie „Premierministerin May kassiert Brexit-Pleite im britischen Oberhaus“. Weitere Social Media News:

RBB24

Im RBB24 geht es in dieser Woche um „Neuköllner AfD-Fraktion spaltet sich auf“ und „SPD und CDU gleichauf – keine Mehrheit für Zweierbündnisse“. Updates und News vom Blog:

WAZ

Diese Woche bei WAZ unter anderen „Schmerzliche Brexit-Schlappe für Theresa May im Parlament“ aber auch „Adam wurde geschlagen, weil er in Berlin eine Kippa trug“. Neue Artikel, Schlagzeilen und Trends:

Sächsische Zeitung

Die Sächsische Zeitung berichtet in dieser Woche unter anderem über „Kontraste einer Stadt“ und „Böser Wolf, guter Wolf“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Süddeutsche

Diese Woche notiert die Süddeutsche interessante Themen wie „Wie verbreitet ist Antisemitismus und von wem geht er aus?“ und „Das Wochenende kompakt – die Übersicht für Eilige“ im Blog. Die Posts und mehr Tipps gibt es hier:

Frankfurter Rundschau

Neue Schlagzeilen gibt es diese Woche auch von der Frankfurter Rundschau wie „Österreich beschließt Asylrecht-Verschärfung“ sowie „Oberhaus verpasst May Brexit-Schlappe“. Weitere Schlagezeilen:

Wahlprognose 18. April – CDU stärkste Kraft, AfD und SPD nähern sich

Wenn heute Bundestagswahl wäre – Die berühmte Frage! Wer würde wie abstimmen? Wir haben uns die wichtigsten Ergebnisse der Wahlforscher angesehen und Rückschlüsse gezogen. Wer mehr News will, der findet hier die Presseschau der Woche: Inland: Brandenburg AfD knapp hinter Volksparteien | Ausland: Arabische Truppen nach Syrien?

Die aktuellen Stimmen und Hochrechnungen

Hochrechnung und Prognose zum 18.04.2018

Umfrageergebnisse: wahlrecht.de

Die CDU bekommt zur Zeit 33,1%, das heißt 14.653.925 Stimmen und damit sinkt die Partei um -5,3% in der Wählergunst. Die sozialedemokratische Partei erreicht 18,5%. Damit sinkt die Partei um -4,8% bei den Wählern. Dagegen schaffen es die Grünen auf 11,8%. So steigt sie um 4,2% bei den Wählern. Dagegen erreicht die FDP nur 9,1%, beim Blick auf die aktuellen Ergebnisse. Ein kleiner Gewinn von zuvor 8,70%. Die Linke erreicht 10,1% und damit steigt sie um 1,2% bei den Wählern. Von zuvor 8,90%. Die Alternative für Deutschland erreicht 13,4%. Damit steigt sie um 4,8%, beim Blick auf die aktuellen Ergebnisse der Institute. In Brandenburg schafft sie, wie berichtet, sogar ein Rekordergebnis und liegt fast gleich auf mit CDU und SPD. Die sonstigen Parteien erreichen 4,2% und damit sinken sie im Vergleich zur Vorwoche um -0,8% bei den Stimmberechtigten, von zuvor 5,00%.

CDU SPD Grüne FDP Linke AfD Sonstige
33,1% 18,5% 11,8% 9,1% 10,1% 13,4% 4,2%

Koalitionen nach aktuellen Prognose

Keine Chance auf eine Koalition haben zur Zeit CDU/FDP, SPD/Grüne, SPD/FDP/Grüne, SPD/Linke, CDU/AfD, während die Verbindung aus CDU/SPD, CDU/FDP/Grüne, so wie es aussieht, Chancen auf den Sieg bei der Bundestagswahl hat.

Koalitionen
CDU/FDP nicht möglich
CDU/SPD möglich
SPD/Gruene nicht möglich
SPD/FDP/Grune nicht möglich
CDU/FDP/Gruene möglich
SPD/Linke nicht möglich
CDU/AfD nicht möglich

Die aktuellen Umfragen zur Bundestagswahl

(Stand: 18.04.2018 11:47:58)

Partei / Institut Aktuell Wäher in % Veränderung / Woche Veränderung / Langzeit Wähler in Personen
CDU
Allensbach 14.04.2018 33,0% -5,0% -5,0% 14.622.275
Emnid 14.04.2018 34,0% -4,0% -4,0% 15.065.375
Forsa 13.04.2018 33,0% -6,0% -6,0% 14.622.275
Forschungsgruppe Wahlen 22.03.2018 33,0% -7,0% -7,0% 14.622.275
GMS 05.04.2018 33,0% -4,0% -4,0% 14.622.275
Infratext dimap 17.04.2018 31,5% -5,5% -5,5% 13.957.626
INSA 24.09.2017 32,9% -8,6% -8,6% 14.577.965
2017 33,1% -5,3% -5,3% 14.653.925
Σ 33,1% -5,3% 33,1% 14.653.925
SPD
Allensbach 21.03.2018 19,0% -5,0% -5,0% 8.418.886
Emnid 14.04.2018 18,0% -6,0% -6,0% 7.975.787
Forsa 14.04.2018 19,0% -3,0% -3,0% 8.418.886
Forschungsgruppe Wahlen 13.04.2018 19,0% -3,0% -3,0% 8.418.886
GMS 22.03.2018 18,0% -5,0% -5,0% 7.975.787
Infratext dimap 05.04.2018 18,0% -6,0% -6,0% 7.975.787
INSA 17.04.2018 18,5% -7,2% -7,2% 8.197.336
2017 24.09.2017 20,5% -2,8% -2,8% 9.083.535
Σ 18,5% -4,8% 18,5% 8.197.336
Grüne
Allensbach 21.03.2018 11,0% 3,0% 3,0% 4.874.092
Emnid 14.04.2018 11,0% 4,0% 4,0% 4.874.092
Forsa 14.04.2018 12,0% 4,0% 4,0% 5.317.191
Forschungsgruppe Wahlen 13.04.2018 14,0% 6,0% 6,0% 6.203.390
GMS 22.03.2018 11,0% 3,0% 3,0% 4.874.092
Infratext dimap 05.04.2018 12,0% 5,5% 5,5% 5.317.191
INSA 17.04.2018 11,5% 3,1% 3,1% 5.095.641
2017 24.09.2017 8,9% 1,3% 1,3% 3.943.583
Σ 11,8% 4,2% 11,8% 5.222.241
FDP
Allensbach 21.03.2018 10,0% 2,0% 2,0% 4.430.993
Emnid 14.04.2018 9,0% 1,0% 1,0% 3.987.893
Forsa 14.04.2018 9,0% -1,0% -1,0% 3.987.893
Forschungsgruppe Wahlen 13.04.2018 8,0% -1,0% -1,0% 3.544.794
GMS 22.03.2018 10,0% 2,0% 2,0% 4.430.993
Infratext dimap 05.04.2018 9,0% 1,0% 1,0% 3.987.893
INSA 17.04.2018 9,0% 4,2% 4,2% 3.987.893
2017 24.09.2017 10,7% 2,0% 2,0% 4.741.162
Σ 9,1% 0,4% 9,1% 4.051.193
Linke
Allensbach 21.03.2018 10,0% 1,0% 1,0% 4.430.993
Emnid 14.04.2018 11,0% 2,0% 2,0% 4.874.092
Forsa 14.04.2018 10,0% 1,0% 1,0% 4.430.993
Forschungsgruppe Wahlen 13.04.2018 9,0% 1,0% 1,0% 3.987.893
GMS 22.03.2018 10,0% 1,0% 1,0% 4.430.993
Infratext dimap 05.04.2018 10,0% 0,0% 0,0% 4.430.993
INSA 17.04.2018 11,0% 2,4% 2,4% 4.874.092
2017 24.09.2017 9,2% 0,3% 0,3% 4.076.513
Σ 10,1% 1,2% 10,1% 4.494.292
AfD
Allensbach 21.03.2018 12,5% 4,5% 4,5% 5.538.741
Emnid 14.04.2018 14,0% 5,0% 5,0% 6.203.390
Forsa 14.04.2018 12,0% 4,0% 4,0% 5.317.191
Forschungsgruppe Wahlen 13.04.2018 13,0% 6,0% 6,0% 5.760.290
GMS 22.03.2018 13,0% 2,0% 2,0% 5.760.290
Infratext dimap 05.04.2018 14,0% 4,0% 4,0% 6.203.390
INSA 17.04.2018 15,0% 10,3% 10,3% 6.646.489
2017 24.09.2017 12,6% 4,0% 4,0% 5.583.051
Σ 13,4% 4,8% 13,4% 5.876.604
Sonstige
Allensbach 21.03.2018 3,5% -1,5% -1,5% 1.550.847
Emnid 14.04.2018 4,0% -1,0% -1,0% 1.772.397
Forsa 14.04.2018 4,0% 0,0% 0,0% 1.772.397
Forschungsgruppe Wahlen 13.04.2018 4,0% -2,0% -2,0% 1.772.397
GMS 22.03.2018 5,0% 1,0% 1,0% 2.215.496
Infratext dimap 05.04.2018 4,0% -0,5% -0,5% 1.772.397
INSA 17.04.2018 3,5% -2,7% -2,7% 1.550.847
2017 24.09.2017 5,0% 0,0% 0,0% 2.215.496
Σ 4,2% 4,2% 4,2% 1.827.784

Bundestagswahl 2017 Prognose + Umfrage + Live

Guten Morgen B2021! Heute ist die Wahl und schon bald kommt die erste Prognose zur Bundestagswahl 2017! Weiterlesen

Wahlergebnis 2017! Hochrechnung und Prognose für CDU/CSU, SPD, FDP, Linken, Grünen aus + AfD fast 10%

Keine neuen Wahlprognosen? Ihr fragt euch sicher warum es in den letzten Tagen keine neuen Hochrechnung gab… oder Trends zur aktuellen Bundestagswahl und den Parteien 2017 Weiterlesen

Ewig Mutti! Angela Merkel gewinnt die Wahl + Kanzler im Vergleich

Nach dem gestrigen TV-Duell: Merkel vs Schulz sind die Fronten so ziemlich geklärt. Angela Merkel wird gewinnen. Warum? Der Wahlkampf zeigt, das es schwer ist, als Juniorpartner einer großen Koalition Angriffspunkte zu finden. Warum? Politik wurde über vier Jahre Weiterlesen

TV-Duell Angela Merkel (CDU) vs Martin Schulz (SPD): Die Auswertung

Das große TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz ist vorbei! Die Moderatoren rund um die verschiedenen TV-Sender der öffentlich-rechtlichen und privaten Stationen haben sich große Mühe gegeben, um aus den Kandidaten die größtmöglichen Informationen Weiterlesen

20. August 2017 – Umfragen zur Bundestagswahl + Terror in Bareclona. Flüchlinge. Trump. Wo ist Frank Walter Steinmeier?

Neue Woche, neue Glück! Hier sind die aktuellen Hochrechnungen und Prognosen zur Bundestagswahl 2017: Die frisch veröffentlichten Umfragen der Meinungsforschungsinstitute. Bevor wir zu den neuen Entwicklungen im Wahlkampf kommen, habe ich diese Woche noch ein besonderes Anliegen, unser Bundespräsident Weiterlesen

13. August 2017 – Umfragen zur Bundestagswahl + Atomstreit um Kim Jong Un und Donald J. Trump

Wir stehen wenige Wochen vor dem Wahlkampf, die politischen Parteien haben heute ihre ersten Plakate aufgehängt. Links, rechts, viele neue und altbekannte Gesichter. Während der Wahlkampf Weiterlesen

29. Juli 2017 – Aktuelle Umfragen und Prognosen + Internationale Abkommen und Kartellvorwürfe gegen Autoindustrie

Umfragen zur Bundestagswahl: In dieser Woche verhielt sich die Politik relativ ruhig. Im Vergleich zu den Vorwochen, in den es noch um die Ausschreitungen rund um den G20 Gipfel in Hamburg ging oder um die Zuspitzung des Konflikts mit der Türkei Weiterlesen