Die Nachrichten dieser Tage drehen sich insbesondere um den Wahlsieg Victor Orbáns in Ungarn aber auch mit den erneuten Chemiewaffen Angriffen in Syrien. Trotz Sondersitzung der Vereinten Nationen ist keine Lösung in Sicht, auch nicht nach Jahren. Alle wichtigen Schlagenzeilen, jetzt in der Presseschau. Wer die News überspringen will, kommt hier direkt zur aktuellen Prognose & Hochrechnung zum 09.04.2018 10:20:34 Uhr.

Orbán sucht die Machtprobe mit Brüssel

Den ungarischen Regierungschef kennen wir schon lange, ähnlich wie Angela Merkel ist er schon la(aaa)nge an der Macht. Ganz anders als Angela Merkel, setzt er aber nicht auf europäische Zusammenarbeit und Solidarität, sondern auf ein striktes Regierungsprogramm, mit rechten Tendenzen. Ihm geht es darum Auswanderer aus Ungarn herauszuhalten, das hat er bereits mit seinem Mauerbau bewiesen. Die Presse in Ungarn ist längst ersetzt durch Treue Regierungsmitglieder. Viktor Orbán zeigt keinerlei Zeichen auf ein versöhnliches miteinander und konnte dennoch die Wahl für sich gewinnen. Ein entscheidender Grund, die Medien sind ausschließlich in seiner Hand, auch alle Nachrichten werden dementsprechend platziert. In den täglichen Nachrichtensendungen sieht man wieder und wieder, wie „Europa versucht die ungarische Bevölkerung durch Flüchtlinge zu ersetzen“. Dieses schüren von Angst, hat Viktor Orban auch ein weiteres Mal zum Wahlsieg verholfen. Mit diesem Thema beschäftigen sich die Zeitungen heute, wie die Welt mit: Der Wahlsieg von Orbán spaltet die EU. Das Handelsblatt weist bereits auf die Folgen hin: Orbán sucht die Machtprobe mit Brüssel.

Giftgasangriff in Syrien: Trump will Vergeltung – was kann er tun?

Donald Trump sucht nach dem erneuten Giftgas Anschläge in Syrien nach einer Antwort. Mit Kritik an Russlands Machthaber Vladimir Putin hat sich der amerikanische Präsident Donald Trump schon immer zurückgehalten. Nach dem vermeintlichen Giftgasanschlag in London aber auch nach dem erneuten Anschlag in Syrien, durch den syrischen Machthaber Baschar al-Assad. Mutmaßlich seien es wieder Fassbomben gewesen und wieder kamen Frauen, Kinder und Männer ums Leben. Die Bilder aus dem Krankenhaus, schrecklich. Die Vereinten Nationen planen eine Sondersitzung, eine Antwort ist schwierig. Deshalb beschäftigen sich die aktuellen Nachrichten auch mit dem Thema um die Suche nach der richtigen Antwort auf die Giftgas Anschläge in der Nähe von Damaskus: Trump will Vergeltung – was kann er tun?

Weitere Schlagzeilen und Nachrichten im Überblick.

Politik im Inland und Ausland: Nachrichten und Presseschau

Hier gibt es die aktuelle Prognose & Hochrechnung.

Handelsblatt macht sich Gedanken über Ungarns Machtprobe

Im Handelsblatt geht es in dieser Woche um „Europas Bauern drohen Einschnitte wegen Brexit – doch Nutznießer wehren sich“ und „So bewerten Experten die von Seehofer geplanten Flüchtlings-Ankerzentren“. Mehr News aus dieser Woche:

Zeit über Reaktionen zur Wahl Ungarn

Die Redaktion der Zeit berichtet über „Gülen-Anhänger – Griechenlands neue Flüchtlinge kommen aus der Türkei“ und „Reaktionen zur Wahl – Glückwünsche von Marine Le Pen und Geert Wilders“. Weitere News vom Blog:

ZDF über Puigdemonts Reise durch die deutsche Justiz

Das ZDF befasst sich in dieser Woche mit „Mattis: Militärische Schritte möglich“ und „Gesucht wird: Der Groko-Teamgeist“. Mehr vom Blog:

Deutsche Welle mit Anmerkungen zu verdächtigten Berliner Islamisten

Die Redaktion der Deutsche Welle wird im Fokus berichtet über „Alle in Berlin verdächtigten Islamisten wieder auf freiem Fuß“ sowie „Angela Merkels Flohzirkus“. Mehr News aus dieser Woche:

Welt titelt ebenfalls zu Orbáns Wahlsieg

Dagegen berichtet die Welt heute über „Giftgasangriff in Syrien: Trump will Vergeltung – was kann er tun?“ und „Der Wahlsieg von Orbán spaltet die EU“. Mehr Schlagzeilen der Woche:

Spiegel über die Spannungen zwischen Madrid und Berlin

Die Journalisten von Spiegel beschäftigen sich mit „Münster und der politische Missbrauch einer Amokfahrt“ und „Spannungen zwischen Deutschland und Spanien: Missverstanden in Madrid“. Weitere News vom Blog:

TZ über die anstehende Wahl in Katalonien

Neu von der TZ in dieser Woche ist ua. „Seehofer warnt: „Mit einem Anschlag muss jederzeit gerechnet werden““ sowie „Katalonien: Wird am Freitag die neue Regierung gewählt?“. Weitere Social Media News:

Ruhr Nachrichten über Pläne zur Besteuerung der SPD

Diese Woche haben die Ruhr Nachrichten Themen wie „SPD will Reiche stärker zur Kasse bitten“ und „Kein dringender Tatverdacht: Mutmaßliche Islamisten frei“. Neue Themen der Woche:

RBB24 zur Festnahme der Berliner Islamisten

Im RBB24 geht es in dieser Woche um „Berliner Polizei lässt Verdächtige wieder frei“ und „Wem gehört die Stadt?“. Updates und News vom Blog:

WAZ über die Gefahr einer Eskalation der Supermächte in Syrien

Diese Woche bei WAZ unter anderen „Puigdemont muss sich wöchentlich bei Berliner Polizei melden“ aber auch „Geraten Russland und die USA in Syrien aneinander?“. Neue Artikel, Schlagzeilen und Trends:

Sächsische Zeitung über die russischen Vorwürfe gegen Israel

Die Sächsische Zeitung berichtet in dieser Woche unter anderem über „NRW löst kontroverse Debatte aus“ und „Moskau beschuldigt Israel“. Mehr Schlagzeilen der Woche:

Süddeutsche beschreibt Seehofers ‚Masterplan‘

Diese Woche notiert die Süddeutsche interessante Themen wie „Zweifel an Seehofers „Masterplan““ und „Seehofer kündigt „null Toleranz“ gegenüber Straftätern an“ im Blog. Die Posts und mehr Tipps gibt es hier:

Frankfurter Rundschau über die Reaktionen der EU auf Orbán Sieg

Neue Schlagzeilen gibt es diese Woche auch von der Frankfurter Rundschau wie „Wegen möglicher Angriffspläne Festgenommene kommen frei“ sowie „EU reagiert kühl auf Orbans Sieg“. Weitere Schlagezeilen:

Hochrechnung und Prognose

Nach dem die Politik langsam wieder an Fahrt aufnimmt – leider auch durch ’neue, heimatliche‘ Klänge aus dem Innenministerium. Trotzdem schafft es die CDU / CSU aktuell 37,4% und damit sinkt die Partei um-1,0%, betrachtet man die aktuellen Ergebnisse der Institute. Ein hinnehmbarer Verlust. Weiterhin steht die Partei über 35%, sie wenden sich mit ihren Inhalten an Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten und Gruppen, natürlich auch an Unentschlossene und Nichtwähler. Das Rezept geht zurzeit weiter auf. Gleichzeitig schafft die SPD nach dem Debakel 2017 auf immerhin 22,8%, sinkt dennoch um -0,5% in der Wählergunst. Dagegen erreicht die Grünen 7,9%. Steigt um 0,3%, betrachtet man die aktuellen Ergebnisse, von vorher 7,60%. Die Liberalen erreicht 9,1%, die Liberalen steigen ebenfalls um 0,4% bei den Stimmberechtigten. Dagegen erreicht die Linke 9,3%, das sind 4.114.493 Bundesbürger. Gleichzeitig schafft die AfD 9,2%, somit ebenfalls ein Gewinn von 0,6%, betrachtet man die aktuellen Ergebnisse der Institute. Gleichzeitig schaffen die sonstigen Parteien nur 4,7%.

CDU SPD Grüne FDP Linke AfD Sonstige
37,40% 22,80% 7,90% 9,10% 9,30% 9,20% 4,7%

CDU/FDP, SPD/Grüne, SPD/FDP/Grüne, SPD/Linke, CDU/AfD, können Koalition bilden!

Damit ermöglichen sich folgende Optionen für die Parteien: CDU/SPD, CDU/FDP/Grüne, während die CDU/FDP, SPD/Grüne, SPD/FDP/Grüne, SPD/Linke, CDU/AfD, nach aktuellem Stand, keine Perspektive auf eine Koalition haben.

Koalitionen
CDU/FDP nicht möglich
CDU/SPD möglich
SPD/Gruene nicht möglich
SPD/FDP/Grune nicht möglich
CDU/FDP/Gruene möglich
SPD/Linke nicht möglich
CDU/AfD nicht möglich

Die aktuellen Umfragen zur Bundestagswahl

Partei / Institut Aktuell Wäher in % Veränderung / Woche Veränderung / Langzeit Wähler in Personen
CDU
Allensbach 09.09.2017 37,0% -1,0% 0,0% 16.394.672
Emnid 08.09.2017 37,0% -1,0% 0,0% 16.394.672
Forsa 08.09.2017 38,0% -1,0% 0,0% 16.837.772
Forschungsgruppe Wahlen 07.09.2017 38,0% -2,0% 0,0% 16.837.772
GMS 07.09.2017 37,0% 0,0% 0,0% 16.394.672
Infratext dimap 04.09.2017 36,5% -0,5% 0,0% 16.173.123
INSA 22.09.2013 41,5% 0,0% 0,0% 18.388.619
2017 37,4% -1,0% 0,0% 16.584.572
Σ 37,4% -1,0% 37,4% 16.584.572
SPD
Allensbach 06.09.2017 24,0% 0,00% 0,0% 10.634.382
Emnid 09.09.2017 24,0% 0,00% 1,0% 10.634.382
Forsa 08.09.2017 23,0% 1,00% 1,0% 10.191.283
Forschungsgruppe Wahlen 08.09.2017 22,0% 0,00% 0,0% 9.748.184
GMS 07.09.2017 22,0% -1,00% 1,0% 9.748.184
Infratext dimap 07.09.2017 21,0% -3,00% -2,5% 9.305.084
INSA 04.09.2017 23,5% -2,20% -2,2% 10.412.832
2017 22.09.2013 25,7% 2,40% 2,9% 11.387.651
Σ 22,8% -0,50% 22,8% 10.096.333
Grüne
Allensbach 06.09.2017 7,5% -0,50% -0,5% 3.323.244
Emnid 09.09.2017 8,0% 1,00% 0,0% 3.544.794
Forsa 08.09.2017 8,0% 0,00% 0,0% 3.544.794
Forschungsgruppe Wahlen 08.09.2017 8,0% 0,00% -1,0% 3.544.794
GMS 07.09.2017 9,0% 1,00% 1,0% 3.987.893
Infratext dimap 07.09.2017 8,0% 1,50% 1,5% 3.544.794
INSA 04.09.2017 6,5% -1,90% -1,9% 2.880.145
2017 22.09.2013 8,4% 0,80% 0,5% 3.722.034
Σ 7,9% 0,30% 7,9% 3.481.494
FDP
Allensbach 06.09.2017 10,0% 2,00% 2,0% 4.430.993
Emnid 09.09.2017 8,0% 0,00% -1,0% 3.544.794
Forsa 08.09.2017 9,0% -1,00% 0,0% 3.987.893
Forschungsgruppe Wahlen 08.09.2017 9,0% 0,00% -1,0% 3.987.893
GMS 07.09.2017 10,0% 2,00% 1,0% 4.430.993
Infratext dimap 07.09.2017 9,0% 1,00% 0,5% 3.987.893
INSA 04.09.2017 8,5% 3,70% 3,7% 3.766.344
2017 22.09.2013 4,8% -3,90% -4,3% 2.126.876
Σ 9,1% 0,40% 9,1% 4.019.543
Linke
Allensbach 06.09.2017 8,0% -1,0% -1,0% 3.544.794
Emnid 09.09.2017 9,0% 0,0% -1,0% 3.987.893
Forsa 08.09.2017 10,0% 1,0% 1,0% 4.430.993
Forschungsgruppe Wahlen 08.09.2017 9,0% 1,0% 0,0% 3.987.893
GMS 07.09.2017 9,0% 0,0% -1,0% 3.987.893
Infratext dimap 07.09.2017 10,0% 0,0% 0,0% 4.430.993
INSA 04.09.2017 10,0% 1,4% 1,4% 4.430.993
2017 22.09.2013 8,6% -0,3% -0,7% 3.810.654
Σ 9,3% 0,40% 9,3% 4.114.493
AfD
Allensbach 06.09.2017 8,0% 0,00% -1,0% 3.544.794
Emnid 09.09.2017 9,0% 0,00% 0,0% 3.987.893
Forsa 08.09.2017 9,0% 1,00% 0,0% 3.987.893
Forschungsgruppe Wahlen 08.09.2017 9,0% 2,00% 1,0% 3.987.893
GMS 07.09.2017 8,0% -3,00% -3,0% 3.544.794
Infratext dimap 07.09.2017 11,0% 1,00% 0,5% 4.874.092
INSA 04.09.2017 10,5% 5,80% 5,8% 4.652.542
2017 22.09.2013 4,7% -3,90% -4,5% 2.082.566
Σ 9,2% 0,60% 9,2% 3.832.809
Sonstige
Allensbach 06.09.2017 4,0% -1,0% -1,0% 1.772.397
Emnid 09.09.2017 5,0% 0,0% 1,0% 2.215.496
Forsa 08.09.2017 4,0% 0,0% -1,0% 1.772.397
Forschungsgruppe Wahlen 08.09.2017 5,0% -1,0% 1,0% 2.215.496
GMS 07.09.2017 4,0% 0,0% 0,0% 1.772.397
Infratext dimap 07.09.2017 4,0% -0,5% -0,5% 1.772.397
INSA 04.09.2017 4,5% -1,7% -1,7% 1.993.947
2017 22.09.2013 6,2% 1,2% 1,5% 2.747.215
Σ 4,7% 4,7% 4,7% 2.032.718