Hochrechnung zur Bundestagswahl 2017 am Sonntag

Hochrechnungen 2017 – Die Sonntagsumfrage begeistert Millionen von Menschen. Egal ob in den klassischen Medien wie TV-Sendern und ihren Nachrichten, Printmagazinen wie BILD, Süddeutsche oder auch neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter. Politik und Wahlergebnisse sind von großem Interesse für alle Bürger. Viele Meinungsforschungsinstitute befragen jeder Woche tausende Menschen um auf aussagekräftige Ergebnisse und Statistiken zu kommen. Unser Fokus richtet sich vor allem auf die großen Institute: Allensbach, Emnid, Forsa, Forschungsgruppe Wahlen, GMS, Infratext dimap, INSA und die Daten der Bundestagswahl 2013 zum Vergleich.

Viele ist passisert. Parteien wie die Liberalen (FDP) sind fast verschwunden und neue Parteien wie die Alternative für Deutschland (AfD) haben sich gegründet. Doch ist keine Wahl entschieden, vor dem Tag der Bundestagswahl am 24. September 2017. Auch für Die Grünen läuft es derzeit nicht so gut, seit Monaten sind sie im einstelligen Bereich. Dafür sicher im Bundestag vertreten. FDP und AfD sind in einigen Hochrechnungen dabei, in anderen Umfragen schaffen sie es nicht die 5%-Hürde zu knacken. Die Sozialdemokratische Partei (SPD) hat sich, wie schon in der letzten Wahl, bei 20-25% eingependelt. Spitzenkandidat Martin Schulz schafft es trotz „Schulz-Effekt“ nicht, die nötigen Neuwähler zu umwerben. Die Fraktion der CDU / CSU bleibt stärkste Partei und behauptet sich weiterhin knapp unter 40%.

Nach den aktuellen Umfragen der Institute wir es in der Koalitionsbildung wahrscheinlich auf eine weitere, große Koalition aus CDU / CSU und SPD hinauslaufen. Wenn es die FDP in den Bundestag schafft, ergibt sich auch die Möglichkeit einer Koalition aus CDU / CSU, FDP und Die Grünen. Doch wird man dieses Experiment wagen? Wir wissen es am 24. September, zur Bundestagswahl 2017! Hier sind alle unsere Sonntagsumfragen:

Sonntagsumfragen: Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2017

Die Daten stammen von den Instituten Allensbach, Emnid, Forsa, Forschungsgruppe Wahlen, GMS, Infratext dimap, INSA und die Daten der Bundestagswahl 2013 zum Vergleich, bereitgestellt vom Wahlrecht.de. Bei der Analyse der Statistiken und Umfragen geben wir Acht auf Sorgfalt. Sollten sich Fehler einschleichen, kontaktieren Sie gern unsere Redaktion. Wir freuen uns auf weitere Ergebnisse und ein spannendes Wahljahr!

Prognosen für deinen Wahlkreis

Hier finden Sie alle Prognosen zu den 299 Wahlkreisen und Bundesländern! Welche Prognose gibt es für Ihre Stadt oder Gemeinde? Hier finden sie alle Umfragen Wahlkreise.

Überblick der Umfragen 2017

Hier haben wir noch einmal alle Sonntagsumfragen im Überblick:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.