18. Juni 2017 – CDU / CSU fast 40% und die AfD ist raus! Umfragen zum Sonntag

18. Juni 2017 – Heute zeigt sich erneut die Stärke um Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die CDU / CSU klettert auf 38,6% Prozentpunkte! Ein erstaunliches Ergebnis, dass zeigt, wie viel Vertrauen die Menschen in Deutschland aktuell in die Kanzlerin haben. Gerade in stürmischen Zeiten mit Donald Trump oder den aktuellen Gasstreit um USA, EU und Russland. Auch der Kanzler der Einheit, Helmut Kohl ist verstorben. Aber auch die SPD gewinnt wieder etwas hinzu. Für Büdnisse reicht es dennoch nicht, nur die große Koalition, wenn man die alten Koalitionstradition der Parteien beachtet.

Gedenken an Helmut Kohl – Kanzler der Einheit

Bevor wir uns den aktuellen Hochrechnungen widmen, wollen wir noch einmal Helmut Kohl Gedenken. Den Mann, der die Gunst der Stunde wahrnahm und die Deutsche Einheit vollzog. Mit 87 starb er nun und die Welt trauert um ihn. Auch politische Weggefährten, auf der ganzen Welt, zeigen ihre tiefe Betroffenheit. Die Nationalmannschaft wird ihr nächstes Spiel im Trauerflor halten. Viele Menschen versammelten sich spontan am Samstagabend um das Wohnhaus des Altkanzlers. Auch die Junge Union zeigt sich bestürzt über den Tod von Helmut Kohl und sagt „Danke für die deutsche Einheit“, „Danke für Europa“ und „Danke für Frieden und Freiheit. Ruhe in Frieden“.

Ein Beitrag geteilt von bild (@bild) am

Ein Beitrag geteilt von Le Monde (@lemondefr) am

Die aktuellen Ergebnisse: CDU / CSU und SPD legen zu, AfD ist raus

CDU / CSU steigt auf fast 40% der Stimmen, auch die SPD steigt leicht

Fassen wir die wichtigsten Parteien und die aktuellen Zahlen der Institute zusammen. Zur Zeit bekommt die CDU / CSU wie beschrieben 38,6% der Wählerstimmen im sommerlichen Deutschland. Damit steigt die Partei in Langzeitmessung um 0,1% und kommt nah an die 40 Prozent Hürde, betrachtet man die aktuellen Ergebnisse. Martin Schulz Partei, die Sozialedemokratische Partei, erreicht nach langem Rückgang wieder über ein Viertel der Wähler. Genau 25,7% und damit steigt die Partei in der Wählergunst um 1,0%, betrachtet man die aktuellen Ergebnisse der Institute. In der letzten Woche lag die SPD bei 24,7%. In der Langzeitperspektive steigt die SPD um 0,6% in der Wählergunst.

Absturz der AfD und ein kleines Come Back der Grünen

Diese Woche war der Grünen Parteitag. Wie hat sich das neue Wahlprogramm um Eheschließungen und das „Ende der Verbrennungsmotoren“ ausgewirkt? Tatsächlich, die Grünen sind erneut die Dritt stärkste Partei. Bündnis 90 / Die Grünen erreichen 8,4% der Wähler. Damit steigen die Grünen um 0,8% bei den Stimmberechtigten! Die FDP liebt bei nur noch 4,8% und wäre erneut nicht dabei. Ganz anders sieht es da bei der Linkspartei aus, nach wie vor 6,2% , somit 2.747.215 Wähler, die Linke steigt sogar leicht um 1,5% in der Gunst der Wähler, von zuvor 4,7%. Einen Absturz verzeichnet die AfD in dieser Woche. Fast die Hälfte der Wähler geht der AfD verloren. Nur noch 4,7% würden die Alternative für Deutschland wählen. Im Vergleich zu der Bundestags-Hochrechnung der vergangen Woche büßt die Partei ganze 2,9% ein. Im Vergleich mit den letzten Wochen sinkt sie sogar um 3,0%, betrachtet man die langfristigen Ergebnisse. Kein Gutes Zeichen für die rechte Partei. Die sonstigen Parteien erreichen 6,2%. Keine würde des in den Bundestag 2017 schaffen, obwohl sie um 1,5% steigen, betrachtet man die aktuellen Ergebnisse der Agenturen.

Tabelle aller relevanten Parteien zur aktuellen Hochrechnung

CDU SPD Grüne Grüne FDP Linke AfD Sonstige
38,6% 25,7% 8,4% 8,4% 4,8% 6,2% 4,7% 6,2%

Prognose! Die Koalition aus CDU/SPD, CDU/FDP/Grüne, ist möglich

Im demokratischen Weltbild sind Koalitionen selbstverständlich und helfen den Verantwortlichen, Entscheidungen im Sinne eine Mehrheit zu treffen. Zurzeit keine Chance auf eine Koalition haben CDU/FDP, SPD/Grüne, SPD/FDP/Grüne, SPD/Linke, CDU/AfD während eine Koalition aus CDU/SPD, CDU/FDP/Grüne nach aktuellem Stand, Chancen auf den Sieg hat.

Die Parteien und möglichen Koalitionen im Überblick

Koalitionen
CDU/FDP nicht möglich
CDU/SPD möglich
SPD/Gruene nicht möglich
SPD/FDP/Grune nicht möglich
CDU/FDP/Gruene möglich
SPD/Linke nicht möglich
CDU/AfD nicht möglich

Die neuen Umfragen: CDU / CSU ist klarer Favorit der Wähler

Hier haben wir noch einmal alle wichtigen Zahlen und Institute zusammengebracht. Die Umfragen werden anhand von Stichproben in der Gesellschaft gemacht. Durch den Mix der Institute zeichnet sich ein ganzheitlicheres Bild der deutschen Wahlberechtigten zur Bundestagswahl 2017.

Partei / Institut Aktuell Wäher in % Veränderung / Woche Veränderung / Langzeit Wähler in Personen
CDU
Allensbach 26.05.2017 37,0% 0,0% -0,5% 16.394.672
Emnid 10.06.2017 39,0% 1,0% 1,5% 17.280.871
Forsa 13.06.2017 38,0% -1,0% -0,5% 16.837.772
Forschungsgruppe Wahlen 02.06.2017 39,0% 0,0% 0,0% 17.280.871
GMS 01.06.2017 39,0% 0,0% 0,0% 17.280.871
Infratext dimap 15.06.2017 38,0% 0,0% 0,0% 16.837.772
INSA 12.06.2017 37,5% -0,5% 0,8% 16.616.222
2013 22.09.2013 41,5% 0,0% 0,0% 18.388.619
Σ 38,6% -0,1% 0,1% 17.114.709
SPD
Allensbach -26,0% -26,0%
Emnid 26.05.2017 26,0% -1,0% -1,0% 11.520.581
Forsa 10.06.2017 25,0% 1,0% 0,5% 11.077.481
Forschungsgruppe Wahlen 13.06.2017 24,0% -1,0% -1,0% 10.634.382
GMS 02.06.2017 25,0% 2,0% 2,0% 11.077.481
Infratext dimap 01.06.2017 23,0% -1,0% -2,0% 10.191.283
INSA 15.06.2017 24,0% 1,0% -0,5% 10.634.382
2013 12.06.2017 23,5% -2,2% -2,2% 10.412.832
Σ 22.09.2013 25,7% 1,0% 0,6% 11.387.651
Grüne
Allensbach -8,0% -8,0%
Emnid 26.05.2017 8,0% 1,0% 1,0% 3.544.794
Forsa 10.06.2017 8,0% 0,0% 0,5% 3.544.794
Forschungsgruppe Wahlen 13.06.2017 8,0% 1,0% 1,0% 3.544.794
GMS 02.06.2017 7,0% -1,0% -1,0% 3.101.695
Infratext dimap 01.06.2017 8,0% 1,0% 0,5% 3.544.794
INSA 15.06.2017 7,0% 0,0% 0,5% 3.101.695
2013 12.06.2017 6,5% -1,9% -1,9% 2.880.145
Σ 22.09.2013 8,4% 0,8% 0,9% 3.722.034
FDP
Allensbach -9,0% -9,0%
Emnid 26.05.2017 9,0% 2,0% 2,0% 3.987.893
Forsa 10.06.2017 7,0% -1,0% -1,5% 3.101.695
Forschungsgruppe Wahlen 13.06.2017 9,0% 1,0% 1,0% 3.987.893
GMS 02.06.2017 8,0% -2,0% -2,0% 3.544.794
Infratext dimap 01.06.2017 10,0% 0,0% 0,5% 4.430.993
INSA 15.06.2017 10,0% 1,0% 0,5% 4.430.993
2013 12.06.2017 9,0% 4,2% 4,2% 3.987.893
Σ 22.09.2013 4,8% -3,4% -3,5% 2.126.876
Linke
Allensbach -4,0% -4,0%
Emnid 26.05.2017 4,0% -1,0% -1,0% 1.772.397
Forsa 10.06.2017 4,0% -2,0% -2,0% 1.772.397
Forschungsgruppe Wahlen 13.06.2017 6,0% 2,0% 2,0% 2.658.596
GMS 02.06.2017 4,0% 0,0% 0,0% 1.772.397
Infratext dimap 01.06.2017 4,0% 0,0% 0,0% 1.772.397
INSA 15.06.2017 4,0% 0,0% 0,3% 1.772.397
2013 12.06.2017 3,5% -2,7% -2,7% 1.550.847
Σ 22.09.2013 6,2% 1,5% 1,6% 2.747.215
AfD
Allensbach -8,0% -8,0%
Emnid 26.05.2017 8,0% 0,0% 0,0% 3.544.794
Forsa 10.06.2017 8,0% 1,0% 1,0% 3.544.794
Forschungsgruppe Wahlen 13.06.2017 7,0% -1,0% -1,0% 3.101.695
GMS 02.06.2017 8,0% 0,0% 0,0% 3.544.794
Infratext dimap 01.06.2017 8,0% -1,0% -1,0% 3.544.794
INSA 15.06.2017 9,0% 1,0% 0,5% 3.987.893
2013 12.06.2017 9,0% 4,3% 4,3% 3.987.893
Σ 22.09.2013 4,7% -2,9% -3,0% 2.082.566
Sonstige
Allensbach -4,0% -4,0%
Emnid 26.05.2017 4,0% -1,0% -1,0% 1.772.397

Überblick der Umfragen 2017

Hier haben wir noch einmal alle Sonntagsumfragen im Überblick:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.